Aktuell


Neue Spielgeräte für den Pausenhof sind eingetroffen! Drucken
Donnerstag, 22. Mai 2014

Wer sich heute auf den Schulhof begibt, kann den Aufbau unserer neuen Spielgeräte beobachten. Die Kinder warten schon lange auf die durch den Schulverein finanzierten Spielgeräte. Besonders die neue, große Nest- und Doppelschaukel wird sehnsüchtig erwartet. Wir danken dem Schulverein für die Finanzierung, ohne die eine Anschaffung nicht möglich gewesen wäre. Auch dem Ortsrat gilt unser Dank, der den Schulverein mit Ortsratsmitteln unterstützt hat. (Ansonsten hätten wir keine Spielgeräte mehr auf unserem Pausenhof!!!) Danke an die Stadt Salzgitter, die immerhin den Aufbau übernimmt. Besonderer Dank gilt Herrn Kalberlah für die zuverlässige Zusammenarbeit, auch wenn die Herstellerfirma den Liefertermin nicht einhalten konnte und unser gemeinsam erarbeiteter Zeitplan gesprengt worden ist!

Die Tischtennisplatte wurde von den Kindern der Nachmittagsbetreuung bereits eingeweiht. Sie ist allerdings rund und hat keine Ecken. Das hat anfänglich zu Irritationen geführt. Jetzt sind die Kinder aber wirklich begeistert, denn sie ist ideal für "Rundlauf" geeignet.

B.Brylla,Rektor

 

Schon Mitglied im Schulverein?!?



 
Schulsozialarbeit an der Grundschule Hallendorf Drucken
Mittwoch, 21. Mai 2014

Streitschlichter AG


In diesem Schuljahr lassen sich an der Grundschule Hallendorf insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler als Streitschlichter ausbilden.

Neben ihrer Vorbildfunktion für ihre Mitschüler erlernen sie hier mit Hilfe des 6-Stufen Modells, wie sie Kinder unterstützen können, eine Lösung für ihren Streit zu finden. Ziel eines solchen Gespräches ist, dass alle Parteien eigenständig eine Lösung für ihren Konflikt erarbeiten und letztlich jeder als Gewinner aus der Situation hervorgeht. Dabei stehen weniger Schuldfragen als vielmehr die Interessen der einzelnen Konfliktparteien, die durch Wünsche an den jeweils anderen erfragt werden, im Vordergrund. Für ihre Ausbildung erhalten die Kinder, nach Bestehen einer kleinen Prüfung, eine Urkunde ausgehändigt.

Die sechs Stufen einer Mediation:


1. Begrüßung /Mediation und Regeln erklären

2. Was ist passiert?

3. Wie hast du dich gefühlt?

4. Was ist vor dem Streit passiert, das einen von euch geärgert hat?

5. Lösungsvorschläge / Wünsche

6. Vertrag / Nachtreffen

 

Viele Grüße

Irina Sauerwald

Schulsozialarbeiterin

 
Schulleiter mit besonderer Uroma (108) Drucken
Montag, 19. Mai 2014

Ja, einige, die die Familie kennen, haben es wohl in der Zeitung

gelesen und richtig zuordnen können.


Anfang Mai hatte nicht nur Herr Brylla wieder einmal Geburts-

tag, sondern auch seine Urgroßmutter. Frau Emma Kreipke

wurde am 1. Mai 1906 in Salzgitter Lichtenberg geboren und

kann mittlerweile auf 108 Lebensjahre zurückblicken.

Damit ist sie Salzgitters älteste Einwohnerin.

Die Kinder haben gleich richtig festgestellt, dass sie bestimmt

viel zu Themen wie "Schule früher und heute" berichten könnte.

Der letzte Brief, den sie Herrn Brylla geschrieben hat, ist sogar

noch in deutscher Schreibschrift geschrieben. Wer kann das von

Euch noch lesen?

Vielleicht bieten wir im kommenden Jahr eine AG zum Erlernen

dieser Schrift an. Wenn Ihr Interesse habt, dann meldet Euch bei

mir im Büro!

 

Freundliche Grüße


B.Brylla, Rektor


 
Terminplan / Ostergrüße Drucken
Dienstag, 08. April 2014

Liebe Kinder, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Gäste und Interessierte,

in den Ferien habe ich endlich Zeit gefunden, hier in der Schule richtig in Ruhe zu arbeiten. Ja, richtig gelesen. Hier im Büro schafft man richtig etwas, wenn nicht alle zwei Minuten jemand hereinspaziert. Nun ist es mir auch endlich gelungen, den Terminplan zu erstellen. Ich bitte um Nachsicht, aber in den vergangenen Wochen war hier durch den hohen Krankenstand viel Wichtiges liegen geblieben.

Also viel Freude beim Studieren der einzelnen Termine! Meine Kolleginnen und Kollegen haben den ausführlichen Terminplan bereits in ihren Fächern.

Und wer jetzt glaubt, ich säße hier wohl den ganzen Tag in der Schule, der irrt. Jetzt geht es im Garten weiter, damit der Osterhase (mit seinen Rollschuhen) nicht im hohen Gras steckenbleibt!

Schöne Osterferien 2014 wünsche ich Ihnen!

 

Ihr B.Brylla, Rektor

 
Klassentreffen mit Schulbesichtigung Drucken
Dienstag, 25. März 2014

Am vergangenen Samstag fanden ehemalige Schülerinnen und Schüler zurück zu ihrer alten Schule in Hallendorf. Es waren ehemalige Schüler des Eischulungsjahrganges 1973/74. Auch die dazugehörige Klassenlehrerin Frau Kroll war gern zu diesem besonderen Treffen gekommen. Nach einem netten Beisammensein im Gemeindehaus mit Kaffee und Kuchen ging es dann zu einer bunten Führung mit Herrn Brylla durch das Schulhaus. Alle Beteiligten fühlten sich in ihre Schulzeit zurückversetzt, sahen aber auch die vielen Veränderungen. Fazit dieser Zeitreise durch die Schule war: Vieles ist neu oder anders, manches hat sich und wird sich wohl nie verändern.

Danke für die Spende an den Schulverein!

B.Brylla, Rektor

 





 
Töpferwerkstatt geht weiter! Drucken
Mittwoch, 19. März 2014

Glücklicherweise ist es gelungen, Ersatz für unserer bisherige Töpferlehrerin Frau Stark zu finden. Frau Stark hat aus familiären Gründen leider keine Zeit mehr, um an unserer Schule Töpfern anbieten zu können. Ich möchte ihr im Namen der Kinder des Töpferkurses für die tollen Töpferideen danken.

Ab sofort töpfern die Jungen und Mädchen immer mittwochs mit Frau Lampe. Da ich schon bei Frau Lampe das Töpfern gelernt habe, weiß ich, dass die Kinder zukünftig mit viel Freude an künstlerischen Töpferobjekten arbeiten werden. Ein Glück für uns! Gabi, schön, dass Du zu uns nach Hallendorf gekommen bist!

(Ja, richtig verstanden - Frau Lampe war auch schon meine Werklehrerin, an der Orientierungsstufe Am Fredenberg in den wilden 90'ern. Sie ist noch immer eine ganz tolle Lehrerin!)

Die Töpferwerkstatt findet nicht durchgehend statt. Zunächst läuft dieses Angebot bis zu den Osterferien.

B.Brylla, Rektor





 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 7